Coronaregeln für Hamburg

Verschärfte 
Corona-Regeln: 

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erklärte am 17.11.2021, dass das 2G-Modell ab 20.11.2021  ausgeweitet wird.

Stand: 16.11.2021 13:18 Uhr

Ab 20.11.2021 müssen die Gastronomie den 2G-Modus wählen. Dies gelte für Restaurants, Clubs und Bars, Bordelle sowie Theater und Kinos. Auch körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme von medizinischen Behandlungen und Frisörinnen und Frisören könnten dann nur noch nach dem 2G-Modell genutzt werden. 

Dies gelte auch für Sport in geschlossenen Räumen: "Überall dort, wo starke körperliche Aktivität zu viel Atemarbeit, zu viel Aerosolbildung führen können, wollen wir und müssen wir jetzt diese 2G-Regelung treffen", sagte Tschentscher. Freizeit-Chöre und Orchester seien ebenfalls nur noch unter dem 2G-Modell möglich. Keine Verschärfungen gibt es vorerst im Einzelhandel oder öffentlichen Nahverkehr.

Ausnahmen für Kinder und Jugendliche

Das 2G-Modell gelte für alle, nur Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen könnten, seien davon ausgenommen. Beim 2G-Modell dürfen nur Geimpfte und Genesene eingelassen werden.

Unbedingt mitbringen

oder